Weiterlesen: Rückblick in die Geschichte #2

Rückblick in die Geschichte #2

Unser Freizeitchrononist Ralf Bode hat in seiner Sammlung eine Bildaufnahme aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts gefunden. Es zeigt neben dem Spielgeschehen des Fußballspiels auch die alte Sporthalle. Diese in die Jahre gekommene Halle musste leider abgerissen werden. Der Standort wird heute durch den neuen Umkleidetrakt der Fußballer geschmückt. Wenn uns noch jemand weitere Geschichten zu dem Bild nennen kann, würden wir uns freuen, wenn ihr uns kontaktiert.

 

Wochenendrückblick 12.-13.05.2018

Die 1. Herren sichern sich mit einer Rumpftruppe drei Punkte gegen SSV Besiegdas und zeigen damit ihr Potential für die vorderen Tabellenplätze. Dabei stehen noch zwei Kracher  in den letzten drei Spielen an. Am kommenden Montag findet das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Niegripp auf heimischen Platz an. Und nach einer kurzen Erholungspause gegen die Männer von Germania Güsen (Platz 14.), folgt am letzten Spielwochenende das Heimspiel gegen den 2. platzierten SV Arminia Magdeburg.

Wochenendrückblick 05.-06.05.2018

Das letzte Spiel der Handballer ist für diese Saison beendet. Selbst mit 32 Toren beim HSV Haldensleben waren keine Punkte zu holen. Mit einem 39:32 und damit 9. Platz in der Verbandsliga verabschiedet sich die 1. Herren in die Sommerpause. Ein unnötiver aber dennoch verdienter Platz im unteren Mittelfeld für die Truppe von Matzat/Dietze.

Bei den Fußballern behaupten die 1. Herren ihren 3. Platz gegen den abstiegsgefährdetten FSV Genthin. Die A-Junioren müssen nach dem Verletzungspech der letzten Woche ihre erste Niederlage nach 9 Spielen einstecken.Doch viel Zeit zum verschnaufen bleibt nicht. Am morgigen Mittwoch steht bereits der nächste Härtetest gegen die Spielgemeinschaft Irxleben/Niederndodeleben an. Beginn ist 18:30 Uhr.  Die B-ll bestätigt derweil mit einem Kantersieg gegen die Spg Hohenwarthe/Niegripp ihre Favoritenrolle in ihrer Liga. Nur noch ein Sieg in den letzten beiden Spielen ist notwendig um die Meisterschaft zu sichern.  Viel Glück Jungs.

Weiterlesen: Handballernachwuchs zieht es zum Leistungszentrum

Handballernachwuchs zieht es zum Leistungszentrum

Das letzte Spiel der weiblichen C stand am Wochenende an und konnte mit 23:32 beim BSV MD gewonnen werden. Ein gelungener Abschied für ein langjähriges Mitglieder der Mannschaft und des Vereins. Das  Nachwuchstalent Charlene Paul zieht es nach dem Wechsel aufs Sportgymnasium nun auch zum Landesleistungszentrum. Beim HSV Magdeburg wird sie in der kommenden Saison ihre sportliche Ausbildung weiterführen. Ein notwendiger Schritt der nachvollziehbar ist, wenn sie die Laufbahn in den Leistungssport eintreten will. Einen weiteren Schritt hatte sie dafür bereits mit dem Besuch bei der DHB-Sichtung in Kienbaum Anfang des Jahres getätigt. So der Wechsel nur eine logische Konsequenz, da wir ihr hier nicht diese Möglichkeit bieten können.

Einen gebührenden Abschied bekam sie daher von ihrer Mannschaft nach ihrem vorerst letzten Spiel für den TuS 1860 Magdeburg Neustadt. Wir wünschen ihr für ihre persönliche und sportliche Zukunft alles Gute!