5. Punktspieltag 2012/2013 - 13.1.2013

Der fünte Punktspieltag begann mit leichtem Schneetreiben und zunächst nur guten Nachrichten für die Schachspieler von TuS 1860 Magdeburg. Mannschaften 2-5 konnten alle ihre Hausaufgaben erledigen und von der guten personellen Situation profitieren. 5,5; 3,5; 4,5 sowie 2,5 war die Höhe der jeweiligen Siege. Die Augen richteten sich also auf die erste, welche sich gegen die benachbarte Rochade III Vertretung viel vorgenommen hatte. Leider reichten die 3,5 BP hier nicht zu einem Sieg...:-(

Im Einzelnen...: Hier ebenfalls Ausblick und Zusammenfassung von Spielleiter Uwe. 

Mannschaft II und IV duellierten zu Hause die Reserven von Irxleben und Ottersleben. Schnell führten beide Teams mit 2:0 - bei der Zweiten gabs einen Kampflosen für Ingo und einen schnellen Sieg für Wolfgang, während bei der Vierten Philipp (aus der Dritten geborgt) und Jan-Niklas die hinteren Bretter stachen! Das war das Zeichen für einen sehr unauasgeschlafenen 4.-Mannschaft's ML ein Remisgebot in sehr konfortabler Stellung zu unterbreiten, welches - nach 1h und mittlerweile beim Stand von 3:0 - Mario hatte auch voll gepunktet - angenommen wurde. Erster Mannschaftssieg also perfekt. Nach ein paar ausgelassenen Chancen vervollständigten Paul und Willi jeweils mit Remis das auch in dieser Höhe verdiente Resultat. Bei der zweiten brannte auch nichts mehr an, nach und nach wurden die Vorteile umgesetzt, nur nicht an Jürgens Brett, da wäre aber auch nur bei Jürgens Gegner was umzusetzen gewesen, so dass das Remis dort ebenfalls sehr gut war. Schlussendlich also ein 5,5 Kantersieg!

Die Dritte musste gegen AE IV ran, was sich als schwere Aufgabe herausstellte. Eine starke AEM Truppe wartete auf unsere Aufstiegsaspiranten. Durch 3 Volle im Unterhaus und ein Remis bei Wolfgang an 2 konnte der Mannschaftssieg sichergestellt werden, die beiden vorderen Weißbretter stachen diesmal nicht. Ein gutes Debüt mit Turmopfer feierte Stefan Herbst an Brett 6.

Die Fünfte gewann in Flechtingen mit 2,5:1,5. Anton konnte schnell und schön einnetzen. Punktegarant Stefan musste diesmal seinem Gegner den vortritt lassen und so war es am ML für einen wichtigen Punkt am Spitzenbrett zu sorgen! Johannes war leider ziemlich von der Rolle und konnte seine 100 Mal gewonnende Stellung unverständlicher Weise nicht umsetzen, das hatte Zwischenzeitlich mehr nach einer "Klau-Schach-Partie". Trotzdem sicherte der halbe verbliebende Punkt den Mannschaftssieg!

Bisher stehen also 8 aus 8 zur Buche, leider konnte die Erste hier nicht nachziehen. Gegen Rochade III hieß es am Ende 3,5:4,5. Nach 5 Auftaktremisen - Thomas verlor hier leider seine weiße Weste, steht mit 4,5/5 aber immer noch bestens da - konnte Micha zur Zwischenzeitlichen Führung vollenden. Leider war diese nur temporär, da die verbliebenden zwei Partien von Burghard und Uwe nicht zu halten waren. Schade, denn bei Burghard war es ein Einsteller in zeitno, während Uwe lange sogar sehr aussichtsreich stand. 

Mit 50% steht die Erste aber immer noch ordentlich da, am nächsten Spieltag kann sich bei Rochade II revanchiert werden! Alle anderen Mannschaften sind auch im Soll - Dritte und Zweite führen die BL-Mitte an - die Vierte und Fünfte schlagen sich in starken Ligen ebenfalls wacker!

Top-Scorrer sind Thomas F. und Thomas S. (beide 4,5/5). Es folgen Daniel und Philipp La. mit jeweils 4/5 - ebenfalls stark Burkhard S. mit 3,5/4.