rosie güntherWir gratulieren Rosi und Günter zum 60. Hochzeitstag


Sechzig Jahre verheiratet, das verdient allerhöchsten Respekt. Vier Kinder, sieben Enkel und dann kommen schon die nächsten... Und immer viel Zeit und Liebe in den Verein gesteckt, der es ihnen manchmal nicht so ganz einfach gemacht hat. Wir gratulieren auf das herzlichste. Genießt die vielen weiteren gemeinsamen Tage und lasst Euch tüchtig feiern, das nächste Jubiläum steht dann auch schon vor der Tür. Günter schickt sich nämlich an seinen 80.Geburtstag zu feiern. Da dürfte dann aber auch wieder mächtig was los sein

Speck Alfred 2009

Wir trauern um Alfred Speck

Eine sehr traurige Nachricht erreichte uns im Laufe der Woche.
Alfred Speck (geb.: 07.06.1933), liebevoll "Specki" genannt, weilt nicht mehr unter uns. Die langwierige und schwere Krankheit, die ihn ereilte, war nicht mehr zu besiegen. Der ehemalige Handballer, der der Liebe und des Berufs wegen von Möckern nach Magdeburg zog, wurde beim TuS 1860 Magdeburg mehr als nur ein normales Mitglied. Als Förderer unterstützte er die Fußballnachwuchsabteilung, organisierte für das "Weiße Ballett" in seiner Eigenschaft als "Teammanager" nicht nur die erlebnisreichen, legendären Ostseetrainingslager sondern sorgte mit seinem Wesen immer für gute Stimmung. Gemeinsam mit seiner damaligen Ehefrau Inge, die leider auch zu früh von uns gegangen war, lebte er für viele im fortgeschrittenen Alter nicht mehr selbstverständliche Aktivitäten aus und hatte einen gewissen Vorbildcharakter. Bei den Montagmalern war "Specki" immer voll dabei, ebenso konnte er Großes bei der Zucht von Rassegeflügel erreichen. Wir verneigen uns vor unserem Alfred, der im 84. Lebensjahr am 09.04.17 die Augen für immer schloss. Wir werden Dir ein Gedenken für immer bewahren.

Hallo Sportfreunde

des TuS 1860 Magdeburg-Neustadt, es soll doch tatsächlich noch Beitragsschuldner geben?

Wir bitten die ausstehenden Beiträge der "noch!" Selbstzahler für das 1.HJ 2017 bis 31.03.17 im Sportbüro bei Heidi für Fußball und bei Elke für Handball sowie bei den zuständigen Kassierern des sonstigen Abteilungen abzurechnen.

Wer sich nicht sicher ist, ob er es nicht vielleicht schon erledigt hat, kann sich gern beim jeweiligen Kassierer der Abteilung nach dem Stand der Dinge erkundigen. Sollte jemand vielleicht zu viel entrichtet haben, wird es natürlich rückerstattet.

Vielen Dank für Eure Mitarbeit

Zusätzliche Informationen